Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

 

Dreifacher Ausbildungserfolg

Jahrgangsbester Abschluss, 1. Preis »Gute Form« und Qualifikation für den Kammer­wettbewerb in Freiburg für die Absolventen von Manfred Lehmann Innenausbau

Drei Gesellenprüfungen – drei Ausbildungserfolge! Bei der Schreinerei Manfred Lehmann Innenausbau ist man stolz auf die Auszubildenden Philipp Baum, Larissa Lehmann und Anja Kornmayer, die ihre dreijährige Berufsausbildung zum Schreiner mit hervorragenden Ergebnissen abschließen konnten. Der dreifache Erfolg lautete: Jahrgangsbester Abschluss, 1. Preis »Gute Form« und Qualifikation für den Kammerwettbewerb in Freiburg.

 
  
 
 
 
Zum wiederholten Male erreichen die Auszubildenden bei Manfred Lehmann Innenausbau sehr gute Ausbildungserfolge und haben es schon bis zu den Berufsweltmeisterschaften geschafft. »Ausbildung mit Begeisterung« hat sich der mehrfach ausgezeichnete Ausbildungsbetrieb auf die Fahne geschrieben.

Die Auszubildenden werden gefördert und gefordert, werden in die jungen und motivierten Produktionsteams mit aufgenommen und erlernen so ihr fachliches Können direkt an den anspruchsvollen Aufträgen, die das Innenausbauunternehmen realisiert. Zum Leistungsspektrum gehören unter anderem Schreinerarbeiten für Privatkunden aller Art sowie Gaststätten- und Hotelausbau auf hohem Niveau. Ein weiteres Standbein ist der Ladenbau für Markenproduzenten in ganz Europa. Nicht zuletzt ist der Maschinenpark von Manfred Lehmann Innenausbau auf technisch höchstem Niveau.

Für Geschäftsführer Stefan Lehmann und Ausbildungsmeister Martin Gureth ist die Qualifizierung von jungen Nachwuchsfachkräften ein wichtiger Baustein für eine nachhaltig erfolgreiche Firmenentwicklung.

Die schönste Zeit meines Lebens

Philipp Baum aus Unterentersbach-Stöcken hat seine Schreinerlehre mit einem Notendurchschnitt von 1,6 absolviert und war damit Jahrgangsbester der Schreinerinnung Wolfach. Als Gesellenstück hat er ein Sideboard hergestellt, das mit vielen technischen Details und seiner exakten Verarbeitung überzeugt hat. Philipp Baum selbst zeigt sich mit der Ausbildung in der Firma Lehmann sehr zufrieden und schwärmt: »Die vergangenen drei Jahre waren die schöns­te Zeit in meinem Leben.« Trotz seines Innungssiegs darf Philipp Baum nicht am Berufswettbewerb teilnehmen, da dafür eine Altersbegrenzung von 23 Jahren gilt.

Diesen Platz beim Kammerwettbewerb in Freiburg darf nun Anja Kornmayer aus Oberharmersbach einnehmen. Sie hat mit ihrer Abschlussprüfung Platz 3 belegt und ebenfalls mit großem praktischen und theoretischen Können überzeugt. Anja Kornmayer hat als Gesellenstück ein Flurmöbel angefertigt.

Dritte im Bunde der erfolg­reichen Berufsabsolventen von Manfred Lehmann Innenausbau ist Larissa Lehmann aus Ohlsbach. Ihr Gesellenstück, ein Schminktisch, wurde mit Platz 1 im Wettbewerb »Gute Form« prämiiert und wandert nun zum Landeswettbewerb nach Stuttgart. »Das hohe Qualitätsniveau im Unternehmen hat uns geprägt«, bestätigt Larissa Lehmann und lobte sowohl das tolle Betriebsklima als auch die vielseitige »Rundum-Ausbildung«.

Gute Basis für das Berufsleben

So können alle drei Jungschreiner mit einer sehr guten Basis in das Berufsleben starten. Anja Kornmayer wird als Facharbeiterin nun das Mitarbeiterteam der Firma Lehmann verstärken. Philipp Baum und Larissa Lehmann haben sich für ein weiterführendes Studium entschieden.

Derweil setzt Manfred Lehmann Innenausbau weiter auf eine erfolgreiche Berufsausbildung und stellt interessierten jungen Menschen sowohl Praktikums-, als auch Ausbildungsplätze zur Ver­fügung.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com